Presseeinladung: Hintergrundgespräch in Meißen 04.08.2016

Zuwanderung – Wie gehen wir damit um? Hintergrundgespräch mit Olaf Raschke, Daniela Kuge und Uta Bresan ++ 5 Jahre ARCHE Meißen ++ Immer mehr Kinder und Jugendliche nutzen die kostenlosen Angebote ++ Unterstützer gesucht

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

seit nunmehr fast fünf Jahren betreibt das Kinder- und Jugendwerk „Die ARCHE“ eine kostenlose Freizeiteinrichtung in Meißen. Unser Haus steht für alle Kinder und Jugendlichen offen, egal welchen sozialen Hintergrunds, und wird auch gerne von Eltern und Kooperationspartnern als Anlaufstelle genutzt.

Täglich betreuen wir bis zu 70 Kinder im Alter von sechs bis siebzehn Jahren. Seit dem Start 2011 hat sich die Anzahl unserer jungen Besucher mehr als verdoppelt. Sie erhalten neben einem kostenlosen Mittagessen Hilfe bei den Hausaufgaben, sinnvolle Freizeitangebote und finden zuverlässige Ansprechpartner in Lebensfragen. In unserer täglichen Arbeit sind wir dabei stets mit verschiedenen Benachteiligungsverhältnissen konfrontiert. Seit einigen Wochen nun besuchen unsere Einrichtung zudem Kinder aus unterschiedlichen Zuwanderungskontexten. Dieses Thema stellt uns vor spezielle Herausforderungen, aber bietet auch Chancen. 

Daher laden wir am 9. August zu einem Hintergrundgespräch in die ARCHE ein, um über die aktuellen Entwicklungen zu berichten und zu diskutieren. Daran teilnehmen werden u.a. Olaf Raschke, Oberbürgermeister der Stadt Meißen, Daniela Kuge, Abgeordnete im Sächsischen Landtag, Willy Dany, Unternehmer und Vorstandsvorsitzender des Freundeskreis „Die Arche“ im Elbtal e.V., Wolfgang Büscher, Pressesprecher der Arche sowie Arche-Botschafterin Uta Bresan. Informationen gibt es außerdem über den Unterstützungsbedarf der Arche sowie einen Ausblick auf das bevorstehende Jubläumsfest.

Hintergrundgespräch ARCHE Meißen
Dienstag, 09.08.2016, 18:00 Uhr
August-Bebel-Straße 18
01662 Meißen-Cölln

Über eine redaktionelle Ankündigung der Veranstaltung würden wir uns sehr freuen, wie auch über Ihren Besuch und eine kurze Anmeldung per Email. Gerne stellen wir Ihnen bei dieser Gelegenheit die Arbeit der Arche näher vor und stehen natürlich schon vorab für Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Die ARCHE