Berlin-Brandenburger Journalisten segelten am Wochenende an der Scharfen Lanke für den guten Zweck 25.09.2017

1.000 Euro-Spende für „Die Arche“

Der siebte Mediencup Berlin-Brandenburg war mit weit über 50 Teilnehmern und Gästen auf dem Wasser die größte Veranstaltung in diesem Format, seitdem Journalistinnen und Journalisten aus der Hauptstadtregion – immer im Spätsommer – für einen guten Zweck aufs Wasser gehen. Allein der Wind spielte nicht recht mit, so dass das Endergebnis nach nur einer Wettfahrt feststand. Die drei Pokale des Mediencups 2017 gingen an die Crew von rbb Fernsehen (Platz 3), Deutschlandradio (Platz 2) und – auf dem ersten Platz – an das Mixed Team von SailingAnarchy.de und Deutsche Presse-Agentur.

Wir freuen uns, dass der Erlös des diesjährigen Mediencups Berlin-Brandenburg in Höhe von 1.000 Euro als Spende an die Arche übergeben werden konnte. Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer und Veranstalter, insbesondere an BOOT & FUN BERLIN, als Premiumpartner des Segel-Events. Durchgeführt wurde der Mediencup 2017 auf dem Gelände des Segler-Clubs Gothia. Die Wettfahrtleitung übernahm die Segelschule Havel. Vielen Dank!

Foto: Daniel Barkowski, Projektleiter, Boot & Fun Berlin (l) und Stefan Gerhard (r), Initiator des Mediencups. Samuel Kuttler (Mitte), Die Arche.