Rechtliche Hinweise Zuletzt aktualisiert: 28.05.2018

Vereinstitel: 
"Die Arche" christliches Kinder- und Jugendwerk e.V.
Vereinsregister: 
16500B
Vertreten durch: 
Steuernummer: 
27/658/51467
Datenschutzerklärung

Informationen zum Datenschutz (Privacy Policy)

I. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen:

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist

(im Weiteren „Die Arche“ oder „Arche“):

„Die Arche“ Christliches Kinder- und Jugendwerk e.V.
Tangermünder Straße 7
D-12627 Berlin

Tel.: 030 99 28 88 80 0
E-Mail: info@kinderprojekt-arche.de
Website: www.kinderprojekt-arche.de

Vertretungsberechtigter: Bernd Siggelkow

________________________________________

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Zum externen betrieblichen Datenschutzbeauftragten (bDSB) gemäß Artikel 37 EU-DSGVO wurde durch uns bestellt:

Dipl.-Inform. Thomas Ziemer
c/o datenschutz-maximum
Glockenblumenweg 50 B
​D-12357 Berlin

Mail: dsb-arche@datenschutz-maximum.de

________________________________________

Stand dieser Datenschutzerklärung: 24. Mai 2018

III. Datenschutzerklärung (Privacy Policy)

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist natürlich gerade uns ein zentrales Anliegen. Die Arche verpflichtet sich, Ihre persönlichen Daten zu schützen und Techniken zu entwickeln, die Ihnen den Besuch unserer Website mit hoher Qualität und Sicherheit ermöglicht. Sie können den größten Teil unserer Internetseiten besuchen, ohne uns Ihre persönlichen Daten zu offenbaren. Gelegentlich benötigen wir jedoch einige Informationen, um die von Ihnen angeforderten Dienste bereitstellen zu können. Diese Informationen zum Datenschutz erläutern Ihnen die Speicherung und Verwendung Ihrer Daten in diesen Situationen. Lesen Sie sie daher bitte sorgfältig durch. Durch die Nutzung der Internetseiten auf kinderprojekt-arche.de bzw. kinderprojekt-arche.eu stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten entsprechend dieser Erklärung zu. Die Arche erhebt und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der geltenden landesspezifischen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (EU DSGVO) der Europäischen Union. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der von uns erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden wir Sie mittels dieser Datenschutzerklärung über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären.

Inhalt:

1. Begriffsbestimmung

2. Cookies

3. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

4. Newsletter

5. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

6. Spendenformular und Spendenaktionstool

7. Bewerbungstool

8. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

9. Rechte der betroffenen Person

10. Einsatz und Verwendung von Google Analytics

11. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

12. Berechtigte Interessen, die vom Verantwortlichen verfolgt werden

________________________________________

 

1. Begriffsbestimmung

Die Datenschutzerklärung der Arche beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) verwendet wurden. Diese werden in Artikel 4 DSGVO ausführlich erläutert. In dieser Datenschutzerklärung werden unter anderen folgende Begriffe verwendet:

 

a) Personenbezogene Daten

 

Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder  identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“)  beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die  direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung  wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer  Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen  identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen,  physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen,  kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

 

b) Betroffene Person

Dies ist eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, auf  welche sich die vom Verantwortlichen verarbeiteten  personenbezogenen Daten beziehen.

 

c) Verarbeitung

Es handelt sich um jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren  ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im  Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das  Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die  Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die  Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder  eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die  Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

d) Einschränkung der Verarbeitung

Dies ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

 

e) Profiling

Dies ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener  Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten  verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf  eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um  Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

 

f) Pseudonymisierung

Hierbei handelt es sich um die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung

zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen  Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen  Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder  identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

 

g) Verantwortlicher oder „für die Verarbeitung Verantwortlicher“

Es handelt sich um die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden. h) Auftragsverarbeiter Er ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

 

i) Empfänger

Er ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht.

 

j) Dritter

Dies ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

 

k) Einwilligung der betroffenen Person

Dies ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

 

l) Aufsichtsbehörde

Dies ist eine von einem EU-Mitgliedstaat gemäß Artikel 51 DSGVO eingerichtete unabhängige staatliche Stelle.

 

________________________________________

 

2. Cookies

 

Die Internetseiten der Arche verwenden Cookies. Dies sind kleine Textinformationen, welche über einen Internetbrowser (Chrome, Firefox, Safari etc.) auf einem Computersystem gespeichert werden, und die es uns ermöglichen, auf Ihrem PC oder sonstigem Endgerät spezifische, auf Sie, den Nutzer, bezogene Informationen zu speichern, während Sie unsere Dienste nutzen. Cookies helfen uns zum Beispiel, die Nutzungshäufigkeit und die Anzahl der Nutzer unserer Internetseiten zu ermitteln, das Nutzungsverhalten auf unserer Website zu analysieren, die Werbewirksamkeit einzuschätzen, die Sicherheit zu erhöhen, sowie unsere Angebote für Sie möglichst komfortabel, effizient und interessant zu gestalten. Zahlreiche Internetseiten verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Session-ID. Eine Session-ID ist ein eindeutiger Name des Cookies. Er besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten demjenigen konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den Internetseiten, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Session-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Nach dem Ende der Sitzung (beim Schließen des Browser Fensters oder -Tabs) verfällt das Session-Cookie automatisch. Sie können in Ihrem Internetbrowser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Internetseiten beschränken oder Ihren Browser so einstellen, dass er sie benachrichtigt, sobald ein Cookie gesendet wird. Sie können Cookies auch jederzeit von der Festplatte ihres PC löschen. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Nutzung der Dienste unserer Internetseiten dann unter Umständen nicht vollumfänglich möglich sein wird.

________________________________________

 

3. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

 

Bei jedem Seitenaufruf durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System wird eine Reihe von allgemeinen Zugriffsdaten in einer Protokolldatei (Logfile) gespeichert. Erfasst werden können

(1) das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf die Internetseite,

(2) der Zugriffsstatus,

(3) die Anfrage, die Ihr Browser an den Server gestellt hat,

(4) die übertragene Datenmenge,

(5) die Internetseite, von der Sie auf die angeforderte Seite

gekommen sind (Referrer),

(6) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf

unserer Internetseite angesteuert werden,

(7) eine Internetprotokoll-Adresse (IP-Adresse),

(8) die Produkt- und Versionsinformationen des verwendeten

Browsers (User-Agent),

(9) das vom zugreifenden Computersystem verwendete

Betriebssystem sowie

(10) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der

Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere IT-Systeme

dienen.

 

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht Die Arche keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

(1) die Inhalte unserer Internetseiten korrekt ausliefern zu können,

(2) die Inhalte unserer Internetseiten zu optimieren und anzupassen,

(3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme und der

Technik unserer Internetseiten zu gewährleisten, sowie

(4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die

zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitstellen zu

können.

Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch Die Arche daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Protokolldateien werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

 

________________________________________

 

4. Newsletter

 

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote. Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/ Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Abmelden"-Link im Newsletter. Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen aus diesem Grund bitten wir Sie, sich über unsere Datenschutzmaßnahmen in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.

 

________________________________________

 

5. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

 

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre  Einwilligung mittels der „Opt-In“-Methode eingeholt und auf diese  Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist die Kontaktaufnahme  über eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post  (E-Mailadresse) möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail  übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es  erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an  Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der  Konversation verwendet.

 

________________________________________

 

6. Spendenformular und Spendenaktionstool

 

Das Spendenformular sowie das Spendenaktionstool werden uns durch  den Dienstleister FundraisingBox zur Verfügung gestellt. FundraisingBox garantiert dabei vollständigen Datenschutz und  rechtssichere Datenspeicherung. FundraisingBox übernimmt für uns die Zahlungsabwicklung durch eine sichere und zertifizierte  Umgebung. Dabei werden die Daten der Spenden-Transaktionen  jederzeit SSL verschlüsselt und in europäischen, zertifizierten  Rechenzentren gespeichert. Die Verarbeitung von personenbezogenen  Daten erfolgt BDSG-konform (Bundesdatenschutzgesetz). Die  Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von FundraisingBox sind im Rahmen von § 5 BDSG dem Datengeheimnis verpflichtet und Ihre Daten werden  nicht an Dritte weitergegeben. Informationen zur Datensicherheit und  zum Datenschutz bei FundraisingBox finden Sie hier https://www.fundraisingbox.com/security/ und hier  https://www.fundraisingbox.com/privacy/. Sofern sie die durch  FundraisingBox zur Verfügung gestellten Bezahldienste PayPal,  Sofort-Überweisung oder Stripe (Kreditkartenzahlung) nutzen, beachten Sie bitte die jeweiligen von  PayPal https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full/ , Sofort-Überweisung https://www.klarna.com/sofort/datenschutz/ oder Stripe https://stripe.com/cookies-policy/legal/ .

 

________________________________________

 

7. Bewerbungstool

 

Für Bewerber, die sich auf von uns ausgeschriebene Stellen bewerben  möchten, sowie die Bearbeitung eingegangener Bewerbungen nutzen  wir die Plattform der

Prescreen International GmbH, Mariahilfer Straße 17, 1060 Wien  (nachfolgend „Prescreen“). Prescreen verarbeitet in diesem Rahmen personenbezogene Daten ausschließlich in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen als datenschutzrechtlicher Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 4 Ziff. 8 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und im Rahmen des mit Prescreen geschlossenen Auftragsverarbeitungsvertrages. Details zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten finden Sie unter https://prescreen.io/de/policy/.

 

________________________________________

 

8. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

 

Die Arche speichert persönliche Daten so lange, wie es nötig ist, Dienste zu erbringen und Transaktionen zu vollenden, die Sie  angefordert haben, oder für andere wichtige Zwecke, wie die  Einhaltung unserer gesetzlichen Verpflichtung, Streitbeilegung und für  die Durchsetzung unserer Verträge. Da diese Maßnahmen für andere  Datentypen im Kontext anderer Dienste variieren, kann die tatsächliche  Aufbewahrungsdauer erheblich variieren. Entfällt der  Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen  Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber  vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt  oder gelöscht.

 

________________________________________

 

9. Rechte der betroffenen Person

 

Kapitel 3 der DSGVO beschreibt eine transparente Information, Kommunikation und Modalitäten für die Ausübung der Rechte einer betroffenen Person, die von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen einzuhalten sind:

 

a) Recht auf Bestätigung

 

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Verordnungsgeber  eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen  eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende  personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene  Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich  hierzu jederzeit an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.  (Artikel 15 Abs. 1 DSGVO)

b) Recht auf Auskunft

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person  hat das vom Europäischen Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit  von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche  Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen  Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der  Europäische Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über  folgende Informationen zugestanden:

• Die Verarbeitungszwecke,

• die Kategorien personenbezogener Daten, welche verarbeitet werden,

• die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen,

• falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer,

• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,

• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde,

• wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten sowie

• das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs. 1 und Artikel 4 DSGVO und - zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die evolvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

 

Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten. Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. (Artikel 15 Abs. 1 DSGVO)

 

c) Recht auf Berichtigung

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird diese Daten danach nur noch weiter verarbeiten, sofern er hierzu berechtigt ist. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen. Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. (Artikel 16 DSGVO)

 

d) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

• Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben

oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr

notwendig sind.

• Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich

die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder

Artikel 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer

anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

• Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Abs. 1 DSGVO

Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine

vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder

die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Abs. 2 DSGVO

Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

• Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung

einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem

Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche

unterliegt.

• Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene

Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Abs. 1

DSGVO erhoben.

 

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Arche gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Verantwortliche wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird. Wurden die personenbezogenen  Daten durch Die Arche öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen  als Verantwortlicher gemäß Artikel 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung  der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft Die Arche unter  Berücksichtigung der verfügbaren Technologien und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Verantwortliche wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

 

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

• Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der

betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem

Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der

personenbezogenen Daten zu überprüfen.

• Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt

die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt

stattdessen die Einschränkung der Nutzung der

personenbezogenen Daten.

• Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für

die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person

benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder

Verteidigung von Rechtsansprüchen.

• Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung

gemäß Artikel 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch

nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen

gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

 

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine  betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten,  die bei der Arche gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich  hierzu jederzeit an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.  Dieser wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen. (Artikel  18 DSGVO)

 

f) Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person  hat das vom Europäischen Verordnungsgeber gewährte Recht, vom  Verantwortlichen über die Empfänger, denen personenbezogenen  Daten der betroffenen Person offengelegt wurden, unterrichtet zu  werden, wenn die betroffene Person dies verlangt. Der Verantwortliche  teilt allen Empfängern, denen personenbezogenen Daten der  betroffenen Person offengelegt wurden, jede Berichtigung oder  Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der  Verarbeitung nach Artikel 16, Artikel 17 Abs. 1 und Artikel 18  DSGVO mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit  einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

 

g) Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person  hat das vom Europäischen Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie  betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene

Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem  strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie  hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen  ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die  personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a  DSGVO oder Artikel 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag  gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die Verarbeitung  mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung  nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im  öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt  erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde. Ferner hat die  betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf  Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu  erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem  Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt  werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die  Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Zur  Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die  betroffene Person jederzeit an den für die Verarbeitung  Verantwortlichen wenden.

 

h) Recht auf Widerspruch

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person  hat das vom Europäischen Verordnungsgeber gewährte Recht, aus  Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit  gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die  aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt,  Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese  Bestimmungen gestütztes Profiling. Die Arche verarbeitet die  personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei  denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die  Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten  der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der  Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.  Verarbeitet Die Arche personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu  betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit  Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten  zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das  Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.  Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Arche der  Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird Die Arche die  personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.  Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus  ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende  Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Arche zu  wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu  statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen,  Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur  Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe  erforderlich. Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die  betroffene Person direkt an den für die Verarbeitung Verantwortlichen  wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang  mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet  der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels  automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische  Spezifikationen verwendet werden. (Artikel 21 DSGVO)

 

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person  hat das vom Europäischen Verordnungsgeber gewährte Recht, eine  Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu  widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer  Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an den für  die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. (Artikel 7 Abs. 3 DSGVO)

 

j) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

 

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder  gerichtlichen Rechtsbehelfs steht jeder von der Verarbeitung  personenbezogener Daten betroffenen Person das vom Europäischen  Verordnungsgeber gewährte Recht auf Beschwerde bei einer  Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres  Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen  Verstoßes, zu, wenn diese der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie  betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.  Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde,  unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse  der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen  Rechtsbehelfs nach Artikel 78 DSGVO.

 

k) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

 

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person  hat das vom Europäischen Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht  einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in  ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung

(1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags

zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen

erforderlich ist, oder

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der

Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist

und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur

Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten

Interessen der betroffenen Person enthalten oder

(3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

 

Ist die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder

(2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen

Person,

trifft Die Arche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört. Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. (Artikel 22 DSGVO)

 

________________________________________

 

10. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von

Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

 

Die Arche nutzt möglicherweise „Google Analytics“, einen Web- Analysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics  verwendet Cookies (siehe oben), die eine Analyse der Nutzung der  Internetseiten durch sie ermöglichen. Durch Cookies erzeugte  Informationen über die Nutzung dieser Internetseiten werden in der  Regel an Server von Google in den USA übertragen und dort  gespeichert: Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente  ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA  94043-1351, USA. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung  auf diesen Internetseiten, wird die IP-Adresse der betroffenen Person  von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union  oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den  Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird  die volle IP-Adresse an Server von Google in den USA übertragen und  erst dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf diesen Internetseiten  aktiv. Im Auftrag des für diese Internetseiten Verantwortlichen wird  Google diese Informationen verwenden, um die Nutzung der  Internetseiten auszuwerten, um Berichte über die Aktivitäten auf den  Internetseiten zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung der  Internetseiten verbundene Dienstleistungen gegenüber dem  Verantwortlichen zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics  von einem Internetbrowser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit  anderen Daten von Google zusammengeführt. Die betroffene Person  kann die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende  Einstellung in ihrer Internetbrowser-Software verhindern. Die Arche  weist den Nutzer jedoch darauf hin, dass er in diesem Fall  gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Internetseiten  vollumfänglich wird nutzen können. Die betroffene Person kann  darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf  ihre Nutzung der Internetseiten bezogenen Daten (inkl. ihrer IP- Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google  verhindern, indem sie die unter dem folgenden Link verfügbare  Internetbrowser-Erweiterung herunterlädt und installiert:  http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Weitere Informationen  zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und  Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von  Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners/  („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder  Apps unserer Partner“),  http://www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu  Werbezwecken“), http://www.google.de/settings/ads („Informationen  verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“)  und http://www.google.com/ads/preferences/ („Bestimmen Sie, welche  Werbung Google Ihnen zeigt“).

 

________________________________________

 

11. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen, dient Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag nicht geschlossen werden könnte. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, wie zum Beispiel die Erfüllung steuerlicher Pflichten, dient Artikel 6 Abs. 1 lit. C DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Artikel 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das  erstgenannte Interesse nicht, so dient Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

________________________________________

 

12. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem

Verantwortlichen verfolgt werden

 

Sofern die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 Abs. 1  lit. f DSGVO (siehe oben) basiert, ist das von uns verfolgte berechtigte  Interesse die Durchführung einer Geschäftstätigkeit zugunsten des  Wohlergehens unserer Mitarbeiter.

 

 

________________________________________

 

 

 

Haftungsbeschränkung für eigene Inhalte: 

Alle Inhalte unseres Internetauftritts wurden mit Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Eine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Seiten kann jedoch nicht übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG sind wir als Dienstanbieter für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine umgehende Entfernung dieser Inhalte erfolgt ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung und wir haften nicht vor dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung.

 

Haftungsbeschränkung für externe Links: 

Alle Inhalte unseres Internetauftritts wurden mit Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Eine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Seiten kann jedoch nicht übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG sind wir als Dienstanbieter für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine umgehende Entfernung dieser Inhalte erfolgt ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung und wir haften nicht vor dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung.

 

Urheberrecht: 

Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers bzw. Autors.